Patellaluxation

Die Patellaluxation(Kniescheibenausrenkung) ist eine fast immer angeborene, vererbte Erkrankung, welche besonders bei Yorkshire Terriern, Chiuahuas, Pekinesen, Französischen Bulldoggen, Bosten Terriern, Zwergpudeln, Papillons und King Charles Spaniels auftritt.

Die Symptome dieser Erkrankung sind immer wiederkehrendes Laufen auf 3 Beinen. Die nicht belastete Gliedmaße wird in gebeugter Stellung gehalten.  Die Ursache ist eine axiale Verdrehung des Oberschenkels, die sich im Kniegelenk als Erkrankung manifestiert.

Die Kniescheibe “ springt“ aus der Gleitschiene(Rollkämme). Operationen sollten nicht sofort durchgeführt werden, da es konservative Möglichkeiten der Behandlung gibt. Bei den angeführten Kleinhunderassen ist eine tierärztliche Untersuchung mit Attestierung für Zuchttiere vorgeschrieben. Dafür ist unsere Praxis zertifiziert.